Über das Glück ....

Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und vergeblich, anderswo danach zu suchen. - Nicolas Chamfort

 

Ich glaube, es gibt keine objektive Definition von Glück.

Jeder definiert das Wort „Glück“ für sich selbst.
Vielleicht macht es das so schwer, das Glück in sich selbst zu finden.

 

Bei der Frage: „Was macht mich glücklich?“, denken wir zuerst an äußere Einflüsse.

An andere Personen, an materielle Dinge oder Veranstaltungen wie Urlaube oder Events, die einen „glücklich“ machen.
Man sucht sein eigenes Glück nicht bei sich selbst, sondern bei außenstehenden Personen oder Lebensumständen.
Noch dazu orientiert man sich immer an den Mitmenschen und vergleicht sich regelrecht mit ihnen.


Aber sich selbst und sein Leben mit dem eines anderen Menschen zu vergleichen, der nach außen hin glücklich scheint, macht einen selbst nicht glücklicher.

Viel mehr deprimiert es einen, wenn man glaubt, die andere Person ist zum Beispiel glücklicher durch finanzielle Aspekte, die man sich selbst nicht leisten kann.
Dabei gibt es etliche Beispiele dafür, dass du Millionär sein kannst und die teuersten Autos fahren kannst und trotzdem unglücklich bist.
Genauso ist es auch in einer Partnerschaft.

Wenn du im Grunde unzufrieden und unglücklich bist, wartest du vergebens darauf, dass dein Partner dich „glücklich“ macht. Vielmehr geht es auch nicht darum, dass dein Partner dich glücklich macht (das ist nicht seine Aufgabe), sondern dass ihr gemeinsam euer Leben mit Glück erfüllt.


Wenn du mit dir selbst nicht im reinen bist, noch nicht erkannt hast, wofür du dankbar sein kannst und deine Vergangenheit und deine Gegenwart nicht so akzeptierst wie sie ist – wenn du für dich im Hier und Jetzt noch nicht definiert hast, was dein persönliches Glück bedeutet und du dieses Gefühl nur aus dir heraus fühlen kannst, suchst du anderswo vergeblich nach dem Glück.


Weil wir oft vergessen, dass unser echtes Glück, vielleicht eher in den kleinen stillen Momenten und nicht in den großen, von allen sichtbaren Momenten stattfindet.


Deshalb ist es wichtig, in dich hineinzuhören.

Was ist deine Definition von Glück?

Was hindert dich aktuell daran, glücklich zu sein? Wie kannst du diese Hindernisse überwinden?