“Die Tiere empfinden wie der Mensch 

Freude und Schmerz, Glück und Unglück.”   

Charles Darwin

 

Genau wie wir Menschen können auch unsere Tiere aus ihrem Gleichgewicht kommen.

Manchmal haben sie Lebensabschnitte hinter sich, die wir nicht begleiten konnten und in denen sie schlechte Erfahrungen machen mussten.

So wie wir leiden auch unsere Tiere unter solchen Erfahrungen.

Sie zeigen Stresssymptome, sind traumatisiert, entwickeln Ängste und Verhaltensauffälligkeiten.

Sie haben, wie wir, ein großes Vorstellungsvermögen – jeder, der schon mal seinen Hund beim Träumen beobachtet hat, weiß, wovon ich spreche. Sie träumen wie wir und verarbeiten den Tag.

Auch ist es vielen Tieren wichtig, ihre Menschenfreunde zu unterstützen.

Sie spüren sehr genau, wie es ihren Besitzern geht.

Je nach Erfahrungsschatz des Tieres reagiert es unterschiedlich.

Manche bleiben ruhig und entspannt, andere zeigen sich ängstlich oder aggressiv.
Einige übernehmen sogar die Krankheiten ihrer Besitzer.

Mich haben meine Tiere erst auf diesen Weg der Energiearbeit und alternativen Heilmethoden gebracht,

da sie schulmedizinisch "austherapiert" waren.

Um auch hier eine Grundlage für diese Arbeit zu haben und den Tieren ganzheitlich zu helfen, habe ich von 2014 - 2016 die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin absolviert.

Im Rahmen einer ThetaHealing® Behandlung eines Tieres kann es hilfreich sein, die Bezugsperson mitzubehandeln.

Wenn du Interesse an einer Sitzung für dein Tier oder für dich und dein Tier hast, melde dich gerne bei mir.